OPER-N-AIR GMBH
OPER-N-AIR GMBH

Hier finden Sie uns

Oper-n-Air GmbH
Simon-Denk-Gasse 8/32
1090 Wien

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

Tel./Fax: +43 (0)1 319 3939

 

Schicken Sie uns ein Email an

opernair@aon.at

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten

Das War AIDA 2016 in Reinsberg:

AIDA von Giuseppe Verdi

BURGARENA REINSBERG 2016

spannend - monumental - zeitlos

Im Sommer 2016 wird in der einzigartigen Kulisse der Burgarena Reinsberg im niederösterreichischen Bezirk Scheibbs unter der künstlerischen Leitung von Karel Drgac eines der beliebtesten und meistgespielten Werke der Opernliteratur gegeben: AIDA von Giuseppe Verdi.

 

LIEBE BIS IN DEN TOD

 

Giuseppe Verdi‘s monumentale Oper spielt im alten Ägypten zur Zeit der Pharaonen und handelt von der unglücklichen Liebe zwischen der äthiopischen Prinzessin Aida und dem ägyptischen Feldherren Radames. Aida wurde als Sklavin an den ägyptischen Hofverschleppt, wo eine unsterbliche Liebesverbindung zu Radames entflammt. Als ägyptischer Heerführer muss sich dieser entscheiden zwischen seiner Liebe zu Aida und seiner Loyalität dem Pharao und der für ihn vorgesehenen Tochter des Pharaos, Amneris, gegenüber. Da auch der Krieg der beiden Völker ihre Liebe unmöglich macht, scheint ein tragisches Schicksaal vorprogrammiert, das im gemeinsamen Liebestod eine operngerechte Auflösung findet.

 

Das historisch-romantische Ambiente der Burgarena Reinsberg bietet den perfekten Schauplatz für all das, was Giuseppe Verdi wie kein anderer Komponist beherrschte: Große Leidenschaften, tragische Konflikte und mitreißende Musik.

 

BESETZUNG:

 

In der Titelrolle "Aida" wird die international renommierte Starsopranistin Morenike Fadayomi zu erleben sein, als Radames der bekannte Tenor Alexander Schulz. Die Rolle des Ramphis wird von dem unter anderem aus der Bayrischen Staatsoper bekannten Gustáv Beláček gegeben. Die Amneris wird von der kroatischen Starmezzosopranistin Dubravka Musovic verkörpert, die Rolle des Amonasro von dem in Dresden geborenen Johannes von Duisburg. Als König wird Oleg Korotkov zu erleben sein.

 

<<Details zur Besetzung von AIDA 2016>>

 

 

SPIELTERMINE:

 

Freitag 8. Juli 2016

Samstag 9. Juli 2016

Beginn je 20.00 Uhr

 

KARTEN:

 

Kategorien: EUR 69,-  / EUR 62,-  / EUR 55,-  / EUR 45,-  / EUR 35,-  

Kinderaktion: EUR 15,- für Kinder bis 15 Jahren!

 

01/96096

oeticket.com

 

07487/21388

www.burgarena.reinsberg.at

 

oder einfach per Email vorreservieren unter:

faszinationoper@gmail.com

 

JETZT NEU: BUSTRANSFER Wien-Reinsberg zur Oper AIDA

 

Elite Tours

+43 (0)1 5132225

www.elitetours.at

 

ERMÄSSIGUNGEN:

 

AK Niederösterreich: 15% auf 2 Tickets für Mitglieder der AKNOE gegen Vorlage der Service-Karte

ARBÖ: 10% Ermäßigung auf 2 Tickets für Mitglieder gegen Vorlage der ARBÖ-Mitgliedskarte

buchbar nur unter:

07487/21388

sowie an der Abendkasse

 

 

NEU: FASZINATION OPER IN DER BURGARENA REINSBERG  mit PROF. KAREL DRGAC -       "DIE ZAUBERFLÖTE" von W. A. Mozart

 

DIE ZAUBERFLÖTE

Opern-Genuss in zauberhaftem Ambiente

Burgarena Reinsberg - 20. & 21. August 2015

Karten07487/21388 sowie 01 96096 und oeticket.com

 

 

In einer neu ins Leben gerufenen Zusammenarbeit zwischen dem Kulturverein Reinsberg und Karel Drgac entstand die Idee wieder ein Opernprojekt auf der Burgarena Reinsberg zu realisieren. Die Programmwahl fiel auf die wohl bekannteste und populärste aller Mozart-Opern, die zugleich eines der weltweit meistgespielten Stücke der Opernliteratur überhaupt darstellt. Mit der Unterstützung der Kulturabteilung des Landes Niederösterreich wird DIE ZAUBERFLÖTE im Spätsommer 2015 in der Burgarena Reinsberg, Bezirk Scheibbs, zu erleben sein.

 

Wolfgang Amadeus Mozarts DIE ZAUBERFLÖTE

Mit seiner wohl schönsten Oper „Die Zauberflöte“ schuf Mozart ein Werk, das als Paradebeispiel der menschlichen Schöpfungskraft in die Musikgeschichte einging. „Die Zauberflöte“ ist ein Stück Musiktheater von unvergänglicher Schönheit, Märchenhaftigkeit und Wahrhaftigkeit, ein Kunstwerk von zeitlosem Gehalt und anhaltender Strahlkraft. Kein anderes Werk der Operngeschichte ist wohl so komplex und so einfach zugleich, kein anderes Werk vereint auf so zauberhaft-harmonische Weise Märchen, Singspiel und große Oper. „Die Zauberflöte“ kann getrost als ein Meisterwerk der Opernliteratur bezeichnet werden, das für jede Altersstufe zugänglich ist.

 

1791 unter der Leitung des Komponisten in Wien uraufgeführt, handelt „Die Zauberflöte“ letztlich von den großen Emotionen und Themen, die das Leben ausmachen – von Liebe, Mut, Wahrhaftigkeit und Weisheit.

 

KURZINHALT DER OPER

Der furchtlose junge Prinz Tamino wird von der Königin der Nacht damit beauftragt ihre Tochter Pamina aus dem Schloss von Sarastro zu befreien. Sarastro ist ein Feind der Königin der Nacht. Gemeinsam mit dem Vogelfänger Papageno macht sich Tamino auf den Weg. Sie bekommen beide eine besondere ‚Waffe‘, die ihnen den Auftrag erleichtern soll. Tamino erhält eine Flöte mit magischen Kräften, Papageno ein verzaubertes Glockenspiel. Bei Sarastro angekommen, müssen die beiden aber erkennen, dass die Dinge nicht so sind, wie sie scheinen. Nicht der Fürst, sondern die Königin der Nacht hat mit Pamina Böses vor. Tamino erfährt außerdem, dass er und Pamina füreinander bestimmt sind. Nun beginnt ein Kampf, bei dem sich die beiden erst als Helden und dann gegen die finsteren Mächte beweisen müssen…

 

Unser Publikum erwartet eine klassische wie märchenhafte Inszenierung, ein magischer Opern-Abend für Groß und Klein im stimmungsvoll-mystischen Ambiente der Burg Reinsberg.

 

MITWIRKENDE

Simona Eisinger

Martin Mairinger

Thomas Weinhappel

Elisabeth Pratscher

u.a.

 

AUFFÜHRUNGSTERMINE

Donnerstag, 20. August & Freitag 21. August 2015

Beginn: jeweils 19.30 Uhr; Spieldauer: ca. 3 h inkl. Pause

 

KARTEN

oeticket.com

01 96096

&

TICKET-LINE Burgarena Reinsberg

07487/21388

1990 bis 2013: 24 Jahre Oper in GARS unter Intendant Prof. Karel Drgac

Ein besonderer Moment in der langjährigen Tätigkeit von Karel Drgac für Gars am Kamp: Die Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens um Verdienste um das Land Niederösterreich durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.

 

 

 

 

 

Ein Erinnerungsfoto anlässlich der Vergabe der Ehrenmitgliedschaft an Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, den Förderer der Festspiele, durch Festspielgründer Regisseur Karel Drgac.

Karel Drgac's Weichen für die Zukunft der Festspiele

Bereits 2010 stellte Prof. Drgac die Weichen für die Etablierung eines eigenen niederösterreichischen Orchesters für die Garser Opernfestspiele, das aus Mitgliedern der Klangvereinigung sowie jungen Absolventen der renommierten Musikhochschulen und Konservatorien in Wien und Niederösterreich gebildet wurde. So konnte die 21. Spielzeit der Festspiele mit der Opernproduktion "La Traviata" unter der künstlerischen Leitung von Prof. Drgac erfolgreich in die Geschichte der Festspiele eingehen.

 

Neben der künstlerischen Tätigkeit von Maestro Marco Zambelli wurde die musikpädagogische Aufbauarbeit in die Hände von Dr. Wildner gelegt, zu dem Prof. Drgac schon lange eine berufliche Beziehung pflegte. Unter Karel Drgac's Ära als Generaldirektor der Staatsoper Prag wurde Johannes Wildner bereits 1991 als Musikalischer Leiter engagiert, womit seine internationale Laufbahn erfolgreich begann.

 

Die langjährige Partnerschaft wurde auch vom Bürgermeister der Marktgemeinde Gars sehr begrüßt und so entstand des neue Orchester "Ostarrichi Akademisches Orchester" für die Opernfestspiele Gars.

Drgac's "Ostarrichi Akademisches Orchester" bei einem Konzert im Garser Kurpark 2010

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Opern Air GmbH